FREIHEIT mit dem Auto, das hieß auch immer UNABHÄNGIG sein! – Kein Warten auf Bus oder Bahn! – Kein Drücken und Drängeln! – Kein, Sorry! Zu spät gekommen! Bus und Bahn verpasst? Pech gehabt! … – Nein! … 😮

FREIHEIT mit dem Auto bedeutete, dass man Einsteigen konnte, WANN man wollte und fahren WOHIN man wollte. – Die ganze Welt, sprich: Europa! .. 🙂 …stand Einem offen! – Und nein, nicht nur im Urlaub konnte man seine INDIVIDUALITÄT leben! – Nie musste man vorgeschriebene Routen (es sei denn: UMLEITUNGEN!) benutzen! …

FREIHEIT war der Wert, den man, hin zur Arbeit und auch NACH der Arbeit, im eigenen Auto, mit der eigenen Musik, genießen durfte. …   🙂

Ja! – Aber damit ist es nun, spätestens mit dem 28. April, durch die Neue Verkehrs-Novelle, vorbei! 🙁
Wer trotzdem noch denkt, FREIHEIT sei mit dem eigenen Auto realisierbar, der hat die künftigen Strafen (sprich: Knöllchen mit Punkten in Flensburg) noch nicht gänzlich durchdacht, und wird spätestens bei der ERSTEN Zahlung mit dieser künftigen Freiheitsbeschränkung, krass konfrontiert werden! …  😮

AUFGEWACHT! … – So heißt es nun! – Ein neues Auto? – Liebe Autohäuser, vergesst es! … – Ein Auto IST kein Symbol für FREIHEIT mehr! – In Zukunft sind es gut funktionierende Füße zum Wandern und ein Fahrrad zu einer evtl. etwas weiteren Entfernung erschließendem Mittel zur Fortbewegung ! …  😮

DENN wer nach dem 28. April 2020 noch Auto fahren wird, ist entweder gut betucht oder er hat evtl. sogar einen guten Draht zur Polizei!? … – Denn die künftig erhöhte Ansammlung für jeden von uns (Autofahrern) von Straf-Euros und Punkten wird auf Dauer niemand bewältigen, der ständig NUR eben nach Recht und Ordnung lebte. …

WENN es bereits ab 21 km zu schnell: 1 Monat Führerschein-Entzug, inkl. 80 Euro Bußgeld und einmonatiges Fahrverbot bedeuten kann, wenn man *vielleicht* allein NUR mit dem Strom schwimmt – sprich: fährt!? 😮

Wenn 2 Punkte in Flensburg und mehr künftig schier monatlich aufs eigene und deren Konto rasseln! – Dann stelle ich mir die Frage: Wurde das mögliche Kontingent, also die Anzahl der Punkte, dort auch schon angeglichen, sprich erhöht?… – Bestimmt nicht, was heißt, dass man jetzt viel schneller seinen Führerschein los wird UND seine Freiheit sich eben dann immer öfter zu Fuß oder mit dem Rad erschließen muss! … 🙁

Denn fährt man nur 16 km/h zu schnell, so gibt es schon einen Punkt! … – Die 70 Euro Bußgeld dazu schmerzen dann sicher weniger, wenn evtl. auch noch ein 1 monatiges Fahrverbot hinzu kommt! – 60 Euro sind es dann schon bei Überschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften! … – Ist DAS alles noch wirklichkeitsnah?…

Außerorts zahlt man dann, ja wirklich, 95 Euro bei mehr als 26 km/h zu schnell gefahren. Dazu kommt das Fahrverbot für 1 Monat.  – Natürlich KANN man auch sein AUTO einen ganzen Monat, am Straßenrand, stehen lassen! … – Aber wenn daraus im Jahr schnell mal 2, 3 oder 4 Monate werden? – DANN stellt man sich doch die Überlegung, WAS FREIHEIT mit dem eigenen Auto, in Deutschland, in naher Zukunft dann noch bedeutet!? … 😮

Für mich werden meine Daumen, vielleicht dann DOCH noch wichtiger als die beiden Füße und ein Fahrrad, um meine UM-WELT noch etwas weiter zu erkunden!… 😉

ABER NOCH, ja, genieße ich es, durch mein AUTO diesen einzigartigen „Geschmack von FREIHEIT und ABENTEUER zu erleben. – Fragt sich nur: wie lange noch?…  😮

Seiten: 1 2