Dieser Artikel hat WERBUNG bzw. Empfehlungen, zu denen ich positiv stehe, zum Inhalt. Sie sind mit sogenannten Partner-Links verbunden: Im Falle Dir gefällt, beim An click, davon ein Produkt, so erhalte ich vielleicht auch eine Provision. Für die Zuordnung dieser Provisionen werden Cookies benutzt. Diese werden beim Link-Click gesetzt. Danke, für Dein Interesse!  ;-)

Burn-out? – Nö! – DAS kann ich definitiv, als (momentan) Arbeitsloser, ausschließen. – Klar, ansonsten wäre es vielleicht eine, ja doch,  akzeptable Diagnose! … 😉

Aber Spaß beiseite! – So wirklich fit, fühle ich mich, nach diesen beiden Impfungen, momentan auch nicht wirklich! … – Ständige Müdigkeit verbunden mit dem Gefühl von viel zu schneller Erschöpfung und Antriebslosigkeit, lassen mich eher vermuten, dass ich nun so etwas wie Covid Nachwirkungen habe. Long Covid, so heißt wohl der Begriff!? – Jedenfalls kommt mir immer wider dieses Stichwort „Fatigue Syndrom“ ins Hirn. …

Naja, Frankreich müde bin ich beileibe nicht. Trotzdem zögere ich meinen nächsten Kurztrip dorthin von Monat zu Monat weiter hinaus. – So bleib ich also Zuhause, arbeite quasi im Homeoffice am PC und beschäftige mich immer wieder mit der Frage, OB diese beiden Impfungen nun gut für mich waren oder eben nicht!? …

Natürlich werde ich da inzwischen nicht mehr der Einzige sein, der sich diese Frage stellt. Vorhin sandte mir ein Freund aus Franken einen Hinweis, dass dort an Erstgeimpfte ein Auto verlost werde. Einen Mitsubishi Space Star, ja, so Einen hätte ich auch gerne! … – Aber ich bin mit meinem Nissan Micra, zum Glück, auch sehr zufrieden! … 😉

Meine spontane Antwort war alsogleich : „Ich habe ja schon ein Auto!…“ 😉

Aber zurück zu diesem sogenannten FATIGUE SYNDROM, dieses beschäftigt mich dann doch mehr als ich manchmal zugeben möchte. – Dass ich persönlich mit Schwierigkeiten beim Einschlafen zu Kämpfen habe, kann einfach auch daran liegen, dass ich mir in meinem Kopf momentan viel mehr und dann evtl. viel zu viele Gedanken um mein weiteres Leben mache! …

Diese Müdigkeit und Antriebslosigkeit, sie können also genauso gut daher rühren, dass man heutzutage nicht einfach zur Ruhe kommt, sobald man das Tagesgeschehen an sich heran lässt.

Wer gegenüber den Hochwasser Katastrophen an der Ahr, dem allgemeinen Klimawandel mit Bruthitze in Italien und Griechenland noch an unbeschwerte Freizeit und Urlaub denken kann und will, der muss schon sehr tough sein! …

Und aktuell dazu noch die schlimmen Ereignisse mit der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan und die Folgen der weiteren Flüchtlingswellen nach Europa und dann explizit ja auch in Deutschland.

An gesundem Schlaf ist DABEI dann eigentlich eh nicht mehr zu denken. Da braucht es auch kein Corona bedingtes FATIGUE SYNDROM mehr.

Tja, also was tun? – Wenn man dann noch diese ganzen Artikel im Netz, zu diesem Stichwort liest, findet man unter anderem auch bei Wikipedia, den vagen Vorschlag von Gegenmaßnahmen, also heißt: vermehrt „Aktivitäten“ zu starten. – Nach dem Motto „Jetzt erst recht! …“ 🙂

Erwecke wieder den Tiger in Dir (falls es da je Einen gegeben hat oder noch geben sollte!) !…

Optimismus, positives Denken und diesen, wenn auch naiven Glauben daran, dass dann am Ende, ja doch alles gut werden wird. – NACH diesem Ziel lasst uns wieder die alte und neue Orientierung gestalten, denn wenn nicht daran? – Ja, wofür leben wir denn DANN noch?

 

Also, erheben wir unseren Allerwertesten und TUN wieder etwas, irgendetwas, und sei es für den Anfang ja auch nur eine gute Flasche Rotwein (aus Frankreich? oder aus Spanien?) zu öffnen. …    🙂

Die weiteren Schritte werden sich dann auch ergeben! …

Voran! – Dawai, dawai, so heißt es doch auf Russisch (?), wenn ich mich richtig an den Film:

„Soweit (dann noch) die Füße tragen!… „ erinnere. 😉

Dieser kann dann ja auch zum Motto und sogar noch, wenn es ganz schlimm kommt, zum aller letzten Lebensinhalt werden! … 😉