… eigentlich ist mir das gerade recht!    🙂

Denn: ich bin unscheinbar anzusehen! – Keine Vornamen der eigenen Kids auf die Unterarme tätowiert. Keine Peace oder Power Lettern auf die geballte Faust graviert!

Nasenring oder Ohrring? – Nein, danke! – Selbst meine Haare sind, abgesehen von einzelnen, grauen Rebellen noch dunkelbraun und ungefärbt! – Hey, JA, ich bin: „langweilig“ ! …

Zumindest vom ersten Anschein an und beim „schnellen“ Hinblick von außen! …

Aber, ich denke mir oft bei meinen Mitmenschen, ja, fast dasselbe: „Fake Dich doch!“ – Ist mir doch egal! – Du hast Deinen Körper und ich den Meinigen. Jedem den Seinen!—„ 😉

Früher war ein Slogan der kölschen Pop-Gruppe BAP meine Lebenseinstellung. – Ein Satz aus einem der Songs, welcher lautete: „An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD (Seife) ran!…“ – Kurz, einfach und ganz prägnant auf den Punkt gebracht. – Eine Aussage und meine Lebens-Einstellung!…  🙂

Heute habe ich noch immer eine relativ weiße Haut. Sonnen-Studios habe ich immer gemieden. HIV? Syphillis? Tripper? – Nö, auch davon blieb ich verschont! – Klar, es gibt viele gutaussehende und körperlich gut gewachsene Girls. Doch zum Glück gibt es derer auch viel zu viele! … 😉

Und wenn sie dann noch viele oder all die schon genannten Eigenheiten, vom Hirschgeweih bis zum Where-ever-Piercing in sich tragen, dann wird die Qual der Wahl auch immer geringer.

Vom extravaganten Outfit, bis hin zum umgetunten, veränderten Körperteil (Lifting, etc.) mal gar nicht zu reden. – Und wenn sie dann noch den Mund aufmacht und genau DIE Sätze an Einstellungen und Meinungen heraus purzeln, die so ganz und gar und überhaupt nicht die Eigenen sein wollen, dann erübrigt sich das mit dem „Hals über Kopf“ verknallen sowieso. …

Ehe, Kinder, Verantwortung und Ängste für alles, was man dann auch noch lieben könnte, erübrigt sich somit sowieso! …

Ja, ich sage: „Faked Euch doch selbst!…“, aber akzeptiert es einfach, wenn ICH mich NICHT faken werde. Wenn ich so bleibe, wie ich auf die Welt geworfen wurde und meine eigenen und von mir in dieser Welt gemachten Veränderungen, im Laufe der vielen Jahre, für fast alle Menschen eben immer nur „unscheinbar“ bleiben werden! …

🙂

Seiten: 1 2