Und ich komme mit ihr. Am Ziel angekommen, nehme ich das Ungeheuer zwischen Daumen und Zeigefinger und werfe es aus dem nächsten Fenster oder setze es vor die Kindergarten-Türe. – Ja, dann bin ich der Held! – Ihr Held, für einen Augenblick ! … 🙂

Die „Ungeheuer“ schleichen sich, wahrscheinlich über Nacht, durch das gekippte Klo-Fenster ins Haus. Sie wollen eigentlich ja NUR die dunkle, kalte Herbst- und Winterzeit, auch bei uns, in einer stillen Ecke an der Decke, in Ruhe und Ungestörtheit quasi überwintern! …

Meistens sind es ja auch NUR die sogenannten Weberknechte. – Dünne zartgliedrige Dinger, die wie Spinnen aussehen, aber gar keine Echten sind.

Letzthin war Eine im Papierkorb. Eine wirklich Dicke – Fette! – Also eine ECHTE! – Da schrie sogar meine Kollegin und holte mich zu Hilfe. DIESE Spinne jedoch fasste auch ich nicht an.   😮

Eine Andere hing, am Eingang, hinter der Türe. – Die holten wir, die Kinder und ich, mit Besen und einem Eimerchen herunter. Die Kids trugen sie eine Weile stolz draußen herum, um sie allen zu zeigen. Dann ließen wir sie FREI, indem wir den Eimer auf einen Komposthaufen ausleerten.

In der kühler werdenden Herbst und Winter-Zeit suchen sich diese Krabbler aber immer wieder aufs Neue eine „gemütliche“ Stelle bei uns im Haus.

Aber die Kinder entdecken eine JEDE von Ihnen – früher oder später. – Dann ist bei uns im Kindergarten immer HALLOWEEN angesagt. – Grusel pur! … Denn: Grusel ist IN! … 😉

Selbst wenn wir nur simple Drachen zusammen basteln. Dann zeichnen viele von Ihnen ganz gewiß nicht nur Einen mit Vampir-Zähnen! …

Na ja, „Happy Halloween! …“ sag ich da nur. Auch wenn dieses Fest bei uns eben NICHT nur an einem Tag, nämlich am 31. Oktober, gefeiert wird! …   🙂

Und dieses Event finde ich dann doch immer wieder auch Irgendwie SÜSS und macht mich, wenn sie mich zur neuesten Grusel-Show herbei zitieren, doch niemals SAUER ! … 😉

Seiten: 1 2