Bei mir war es die Begeisterung für diese sogenannte „LERNBÖRSE“ von der Agentur für Arbeit. – „Hurra!…“ so sagte ich mir, „endlich gibt es einmal Lernmodule, die MICH wirklich interessieren, persönlich bestätigen und vielleicht gar nochmals im Zuge einer erneuten Selbständigkeit oder einfach gezielteres Ausfüllen der Steuerunterlagen fürs Finanzamt, privat wie beruflich, weiterbringen werden! …“

Daher machte ich zuerst einmal einen Englisch Einstufungstest. – Okay, dieser lief locker; hatte jedoch KEIN Zertifikat zur Belohnung! – Egal, wenn man gesagt bekommt, dass man „Weit fortgeschritten!“ sei, so bremst DAS ja auch Nicht unbedingt den Lerneifer! … 🙂

So begann ich also den 20stündigen Kurs namens „Easy Business“. – Mit inhaltlichen Grundlagen und Zusammenhängen zur Betriebswirtschaft. – Es ist quasi ein Basis-Level mit anschließender Möglichkeit ein richtiges „Online-Zertifikat“ zu erhalten und AUSDRUCKEN zu können.

Ja, perfekt! – Wie man in eine Selbständigkeit einsteigt und welche Inhalte, Überlegungen, fixe und variable Kosten man dabei hat, DAS kannte ich ja schon aus meiner eigenen langen Tätigkeit als Verleger von Büchern. – Am übertragenen Fall-Beispiel einer Wäscherei der Eheleute Herr und Frau Bossi, konnte ich somit noch einmal vieles gedanklich Nachvollziehen, neues Verstehen und an eigens Erlebten Revue passieren lassen, und ENDLICH dann den ersten Prüfungstest machen.

Wouw! …- Ich schaffte 56 % von für das Zertifikat 75 % nötigem Ergebnis! …

Nun gut, dachte ich mir. – Es sind 30 Fragen, ca. 22 – 23 Fragen musst Du richtig beantworten, dann gibt es das Zertifikat. – Ich überflog also meine Fehler und errang noch einmal 56 %

Ja, ich lernte, dass man nicht immer ALLE möglichen Antworten ankreuzen durfte, sondern NUR die HAUPTANTWORT.

Ich lernte auch „NEIN – nichts ist zutreffend!“ anzukreuzen.

Ich lernte, weil ich mir die Pdf-Bögen ausdruckte, durchlas und anhand dieser dann die Fragen NOCH korrekter auszufüllen.

Ich lernte für mich persönlich Wichtiges wie auch viel Unwichtiges. – Aber ich lernte wohl nicht genug, denn:

Die weiteren Ergebnisse brachten 63 % – 66 % – 56 % – und dann endlich 70 % ! …

Und wieder 70 % – Inzwischen bin ich an dieser 70 % Marke angeleimt! … – Die restlichen 5 % zum Erfolg wollen einfach NICHT mehr dazu kommen! …

Mittlerweile scheint es mir, dass bei diesem „GLÜCKSSPIEL“ – je näher man an die 75 % Hürde kommt, immer wieder ständig irgendwelche bescheuerten FANGFRAGEN geschaltet werden. – Alles NUR damit man sein Ziel, das so sehnlichst erstrebte „Online-Zertifikat“ nur eben NICHT erreicht, dass man kapituliert und ohne etwas Fortbildungs-Mäßiges erreicht zu haben, das Lern-Modul dann recht wütend, deprimiert und frustriert, endlich doch wieder vom Lernplatz löscht. …

Der „Genickbruch“ entsteht nämlich letztlich bei der Möglichkeit der richtigen oder falschen Auswahl der Antworten:

Eine Richtig? – Mehrere Richtig (aber NICHT alle – vergiss also keine!) – ALLE richtig oder KEINE richtig! …

Wie hoch ist die Chance beim Lotto spielen, ohne Wissen und Können, einfach nur mit Glück zu gewinnen? …

Nun, die Sektflasche steht bereit – gut gekühlt im Kühlschrank! … – Aber wahrscheinlich ist es leichter in der Politik für die GRÜNEN die 5 % Hürde zu nehmen, als für MICH doch noch zum richtigen 75 % Ergebnis zu gelangen! … 

Momentan habe ich ganz einfach die Schnauze voll, von allen Tests irgendwelcher Art. – ICH widme mich jetzt erst einmal wieder meiner Praxis und mache und überarbeite meine Bücher, DA weiß ich wenigstens zu 80 % WAS ich tue und das „Online- wie auch das Offline-Zertifikat“ halte ich dann auch in meinen Händen, wenn es fertig ist! …

Vielleicht sollte ich den Sekt dann auf SO ein WERK trinken, denn DA weiß ich von Anfang bis zum glücklichen Ende, dass ich mein Ziel auch erreiche, ja erreichen KANN (!)– und nicht wie in so einem blöden, bescheuertem Lernmodul, aus viel zu vielen unnachvollziehbaren Gründen mitten auf der 70 % Strecke liegen bleibe und wie ein Verdurstender in der Wüste … – verrecke! …     🙁 

***

NACHTRAG: Gestern, am Abend des 15. Juli 2021, hatte ich das Modul dann doch mit über 75 %“ BESTANDEN! … – Somit auch diese ärgerliche 5 % Hürde genommen. – Der Sekt wurde geöffnet! … 😉