Burn-out?… – Leer gebrannt? – Aus und vorbei mit der Power!… – Wenn einmal der Akku leer ist, dann kann man DAS auf vielerlei beziehen. Von Batterien angefangen, über das Gesundheits- oder Schrittzähler-Armband mit inkludierter Uhr bis hin zum eigenen Körper (egal ob mental oder physisch), der einfach „am Ende“ seiner Kräfte angelangt ist.

Energie und Power sind heute über-lebenswichtig! – Wer oder was keine Kraft mehr hat, um weiter zu machen ist OUT!

Für Notebooks, Kameras oder Smartphones gibt es Ersatz-Akkus bzw. Power-Bänke. – Schrittzähler-Uhren jedoch müssen individuell aufgeladen werden. DIE braucht man eben täglich. – Nun, heute braucht man auch das Smartphone „täglich“. – Dumm nur, wenn der Akku dann nur ein oder zwei Tage lang hält, ohne aufgeladen werden zu müssen.

Früher gab es FESTNETZ Telefon. – Erinnert Ihr Euch noch? – Daran war dann ein Anrufbeantworter geschaltet und man konnte zurück rufen, wenn man wollte – oder auch nicht!

Um kurze Text-Nachrichten zu schreiben (SMS) genügte ein einfaches Handy, dessen Akku dann auch schon mal über 5 Tage lang hielt. – Kurz man war FREI ! …

Heute hat jeder ein Smartphone. Mit WhatsApp will man ständig und überall erreichbar sein!

Dumm auch, wenn die neue Schrittzähler-Uhr gerade DANN den Geist (die Power ausgeht) aufgibt, wenn man einen wichtigen Termin hat. …

Natürlich laufen dabei dann NIE alle Geräte synchron. So dass man am Sonntag die Teile alle auflädt und sie bis Freitag oder Samstag, also die gesamte Arbeitswoche durchhalten.

Früher gab es Festnetz und AB – Heute ist man ständig beschäftigt mit dem Aufladen diverser Akkus und der andauernden Bereitschaft für jeden Info-Gehalt, egal ob wichtig oder unwichtig, man guckt, wenn das Ding sich bemerkbar macht!…

Abgesehen davon, dass man schon alleine seine E-Mail-Eingänge tagtäglich mit den diversen Adressen überprüft, lässt man sich auch noch mit Feeds, Pieptönen und Werbung jeder Art attackieren!

Einfach abschalten? – Geht das noch? – Man könnte doch irgend etwas Wichtiges verpassen. Also, heißt die Devise: „Immer auf Abruf!“ – Tja, und da kann dann schon öfters mal der Eine oder Andere Akku aufgeben!

Nun, wo man früher sofort verstand, um was es ging, wenn Jemand sagte: Du, mein Akku ist leer! …“, so fragt man heute nur ganz desinteressiert:

„Welcher? …“      😉

Seiten: 1 2