Echtes und hilfreiches Fachwissen in Büchern zu finden ist nicht immer einfach!

Wer heutzutage seine Zukunft, wie man so unbedarft formuliert: VOR sich hat, der hat es sicher nicht einfach! – Ein Leben, wo es quasi ALLES schon gibt, vom fliegenden Auto bis hin zum eigenen Buch, das jeder einfach so mal „im Nebenbei“ via Amazon erstellen kann. – OHNE großartiges Vorwissen, einfach mal nach irgendeinem YouTube Clip in zwei, drei Steps in die Welt geworfen. – Denn wer, wie ich in letzter Zeit, jede Menge an Fachliteratur in Büchern bei Amazon gekauft hat, dabei echt viel Geld verbraten hat, für letztlich dann doch eigentlich unwesentliche „Fachinformationen“, der kann den Glauben an diese Quellen schnell mal verlieren!…

Okay. – Selber schuld, werden jetzt viele sagen. Kaufe gleich das Richtige und nicht Sach- und Fachbücher von „Independent“ Autoren. – Ja! … – Da könnte etwas dran sein! – WENN, ja, wenn ich nicht selbst auch Einer wäre! – Einer, mit dem festen Glauben daran, dass diese Art von Büchern nicht unbedingt die qualitativ Schlechteste sein muss! …

Es gibt auch sehr gutes Fachwissen, bei Wikipedia und sogar bei YouTube, Clips umsonst! …

Auch bei Wikipedia arbeiten viele Menschen mit, die sich ein Fachwissen zu ganz bestimmten Lebensbereichen erworben haben und dieses dann dort in diese, für alle Menschen und Fachwissen Suchende, große weltweit zugängliche Enzyklopädie einarbeiten.

Wie oft habe ich schon aus diesen nahrhaften Quellen trinken dürfen. – Ja, Wissen muss nicht teuer sein. Bei Wikipedia bekommt man es GRATIS.

ACHTUNG: jetzt kommt eine Anzeige, sprich: Werbung! …

Hier kommt eine GRATIS Werbung: oder auch ANZEIGE genannt! … – Wer Filme schaut, oder im Internet Artikel liest oder noch besser YouTube Clips anschaut, um sich (bei Filmen etwa, zu entspannen!… ), bei einem Online Tutorial, weiterzubilden oder um auf seinem Smartphone die neuesten Feeds zu lesen bzw. in der Mittagspause darin zu schmökern, wird immer wieder darüber stolpern.

Darin geht es dann um Bücher, natürlich, die neuesten und preiswertesten Kopfhörer, 100 Zoll Fernseher, das reduzierte und überaus günstige Tablet Schnäppchen, Notebooks, der Watt-Stärkste Receiver, High End Lautsprecher Boxen mit ganz viel Bass, oder Boxen für draußen und überall hin zum Mitnehmen. – Die schönsten, schnellsten und tollsten Automarken,  leckerste Gourmet-Leckerbissen, also Lebensmittel auch für Unsereinem! … – Wer hat ihn noch nicht ? – Den  Smoothie-Maker, der im Trend liegt. Für alle, die gesund bleiben wollen. Oder einfach die aktuellsten Angebote aus dem Supermarkt um die Ecke. – Mal ganz ehrlich: Für JEDEN  von uns ist da doch irgendwo meistens immer etwas dabei. Für Sie! Für Dich! Und, ja klar, auch für Mich! …

Und das Dumme dabei ist, dass bei all den Anzeigen, der Werbung für dies und jenes, wirklich niemand mehr vor die Türe, also außer Haus, gehen muss. – Es wird schon alles frei Haus geliefert, ob man will oder nicht. Keiner kann und wird sich dem entziehen! …

Es gibt immer einen Haken, den findet man aber meist erst NACH dem Kauf! …

Für alle, die vor kurzem oder seit längerem schon, etwa in Immobilien investiert haben, wird nun die Überlegung oder auch das aktuelle Problem der Hochwasser Vorfälle ein Thema werden oder gar aktuell schon sein! – Wer also wegen Corona und den zahlreichen Lockdowns und dem Eingesperrt sein zuhause im Home Office, jetzt endlich dann doch in ein Eigenheim investiert hat. – Weg von der Stadt und hinaus aufs Land, mitten hinein ins Grüne. – Tja, vielen von ihnen schwimmt nun gar mit ihren, eigentlich gut geplantem und angelegtem Investment, die gesamte Existenz den Fluss und einstigen Bach hinunter.

Und wenn es dann, bereits am nächsten Tage woanders, das so verlockende Schnäppchen von gestern, durch ein noch besseres Produkt, zum gleichen Preis gibt? – Tja, dann ärgert man sich dumm und dämlich! …

Trotzdem gestern noch hatte man sich himmelhoch jauchzend gefreut, dass man zugegriffen hatte. Aber so ist es im Leben, gestern noch UP und morgen DOWN. Unser Gefühlsbarometer bringt uns wie ein Aufzug tagtäglich hinauf bis unters Dach bzw. in den höchsten Stock eines Hauses und ebenso ganz schnell wieder ganz tief hinunter ins Untergeschoss, also in den tiefsten Keller hinab! …

Was also ist heute noch die Ware von gestern wert? – Haben Sie schon einmal Bücher verkauft? – Dann wissen Sie wie die Preise sind für einst wertvollste Ware, die später für nicht mal einen Apfel und schon gar keinem gesunden Ei angekauft wird. – Was bekommt man heute für 15 Cents? … – Bestimmt KEINEN Apfel; vielleicht noch Einen „geschenkt“ von einem mitleidigen Bauern zugeworfen. Und das auch nur, weil er optisch nicht mehr zu verkaufen ist! …

Selbst „WISSEN“ hat keinen MEHR Wert mehr! …

Was nützen also Sprachen, wie Englisch, Französisch oder Spanisch, wenn man dann doch nicht mehr ins andere Land verreisen darf. Außerdem hat heute jeder den Google Translator als hilfreiche App ja mittlerweile eh schon auf dem Smartphone. – Ja, und Verreisen?… – Vielleicht will man das sogar gar nicht mehr! 

Wo die Delta Varianten, sprich: Mutationen wie Pilze oder Unkraut wachsen und gedeihen. Die Inzidenz Zahlen täglich steigen, statt fallen. – Wenn uns etwa dieser Klimawandel, in naher Zukunft, überall nur noch extremste Hitzegrade und Hurrikans, Hagel, Wirbelstürme, ja, Unwetter Katastrophen jedweder Art, Level und Stärken verspricht. – Da hilft auch kein „Friday (Freier, frei genommener Schultag!) for Future“ mehr. – Und Greta sollte ihre Zeit, wie andere Jugendliche auch, mit Party und Fun verbringen, als über solch eine deprimierende Zukunft nachzudenken und sich den Po in ihren Streiks wund zu sitzen!…

Wer weiß denn schon wie lange wir alle noch gesund gehen und sitzen können? – Trotz zweiter Impfung wird dieser Corona Virus auch nicht aufgeben uns systematisch KRANK zu kämpfen! …

Also: Zuhause bleiben. Leben und Sterben. Aber Verreisen? – Warum? – Wieso? – Wohin auch? – Das überlassen wir mal schön den Geissens! … – Für uns kleine Leute gibt es nach jedem Schulabschluss *hoffentlich* ein Zeugnis mit Topp Noten. Und später, nach jeder beendeten Arbeitsstelle, dann ein *hoffentlich* gutes Zeugnis, um sich damit wieder bei der nächsten Arbeitsstelle zu bewerben. – Ja, wir Deutschen leben, um zu arbeiten! … – An diesem Leitspruch ist bei vielen Menschen noch immer was dran! …

Die Umkehrung, „Wir arbeiten um zu leben!…“, in dieser Richtung zu denken, das ist den meisten von uns nicht erlaubt. Oder es wird einem, aufgrund fehlender Passionen, dazu gehörigem Fachwissen, und Fähigkeiten, sowie einfach diesem Quäntchen Glück auf dem Wege hin zum Erfolg einer eigenständigen Selbständigkeit verwehrt.

Was bleibt? – Zukunft?  – Nein! – Leben im Jetzt und Heute! ….

Gerade ist die EM 2020 oder war es nun doch die EM 2021, die Macher und TV-Sender waren sich da oft genauso unsicher wie ich und viele von uns allen. – Warum nannte man es nicht einfach de facto auf das aktuelle Jahr, nämlich 2021, aber nein, verschoben und Corona, und und …

Nichts läuft mehr nach Plan! … – Und da sind wir also wieder, beim Plan. – Beim persönlichen Lebensplan! … – Beim Anfertigen von Zielen. Beim Realisieren von Träumen, die jeder hat und die jeder dann nur mehr oder weniger Umsetzen kann.

Es fehlt an ZEIT, an Lebenszeit! – Es fehlt am nötigen Kleingeld, womit selbstverständlich längst nicht mehr das  eigentliche Münzgeld gemeint ist! … – Es fehlt vielen von uns leider auch schon an der nötigen Gesundheit! – Ob mit der nötigen zweiten Impfung gegen Corona, oder der Gesundheit NOCH ohne irgendeine Impfung, es spielt nicht mehr wirklich eine große Rolle. – Die Freiheit, ich meine damit ganz klar die Reisefreiheit und auch die Spontaneität sind rigoros eingeschränkt.

Man muss kein Flüchtling sein, um die Grenzen heute neu zu erfahren oder zu erflie(h)gen! …

Also was bleibt zu tun? – Antwort: Nichts! – Ja, nichts, nämlich rein Gar nichts! – Man bleibt einfach zuhause und „genießt“ das was BLEIBT! … – Der schnelle Genuss! … – Bier, Wein, gutes Essen, alles wird teurer, aber auch nicht besser! – Aber wir greifen zu. Ganz egal ob Sonderangebot oder oder nicht!…

„Wir leben nur einmal!…“, so heißt die Devise. …

Und Zecken gibt es heute auch immer mehr auf jeder Wiese. – Kaum zu glauben, dass man sich früher einfach so, ganz bedenkenlos dort hat hineinfallen lassen! … – Heute? – Hey, das tut keiner mehr! …

Die BESTE Investition bleibt aber doch ein gut genährter runder Bauch und Frau und Kinder ? …

Wir werden ALLE sterben. Wir bleiben alle nicht jung, hübsch und attraktiv. Wir werden alle alt, hässlich und hinfällig. Vielleicht brauchen wir später auch noch  Hilfe von anderen? – Was dann? – Was, wenn man dann niemanden mehr hat, der Einen pflegt und auffängt, wenn man einen Stolperschritt einlegt? …

Vielleicht ist eine Familie die Lösung? Oder zumindest ein paar in die Welt gezeugte Kinder. Am Besten natürlich beides zusammen. Genau SO ein Lebenshappyend, wie in guten Hollywood Filmen! …  – Oder wenigstens wie in den Rosamunde Pilcher Filmen. Da wird am Ende ja auch alles immer gut! …

Denn: WAS wird schließlich mit all unseren angesammelten Habseligkeiten, wenn wir dann selig oder abrupt beide Augen schließen, um sie nie wieder zu öffnen?… – WER erbt sie? – Wem hinterlassen wir die Dinge und die Werte, die uns etwas bedeutet haben? – Wer weiß sie zu schätzen? – WER? … – Die Frau, die dann auch kurz nach uns dahin scheidet? – Oder die Kinder? … – Die Enkel? …

Auf jeden Fall wird man als Single und Alleinstehender diesem letzten Tag im Leben, Tag für Tag, Jahr für Jahr, immer näher kommen. Bis dahin muss man wohl wissen WAS bleiben soll von uns, oder?

Klar NICHTS wird bleiben, egal WAS man vielleicht doch *subjektiv* Besonderes in der Welt geleistet hat. Was immer man auch getan oder nicht getan hat. Alles wird relativ. Alles liegt im Auge und im Herzen des Betrachters, welcher dann auf unsere leblose Körperhülle hinab schauen wird! … – Denn SCHÖN und BEEINDRUCKEND sind die meisten Tote nicht! … – Auch mache ich mir keine Hoffnung, dass ich mit meinem Tode, dann noch ein herrliches Paradies (im sexten oder siebten Himmel) mit einem Harem und den ausgewähltesten Getränken und Speisen betreten werde.

Meine Haut habe ich teuer im Leben offeriert, aber habe sie niemals verkauft! – Nach meinem Tode könnte ich sie einem Tattoo Studio vererben. Dort könnten die Tätowierer*innen zumindest noch viel Freude daran finden, die freien Plätze mit den richtigen Bildern und Sprüchen zu schmücken! – Vielleicht gewinnt sie ja DANN doch noch an Wert! … 😉

Jack London ist aber trotzdem kein letztliches Vorbild für mich !… – Dennoch würdige ich seine Entscheidung auf SEINEM Wege eine geeignete End-Lösung zu tätigen.  Wer am Ende an meiner Grabesstelle stehen wird, im Regen weint oder für mich tanzt, wenn die Sonne scheint, das weiß ich nicht. – Aber ist ja auch ganz egal. – Ich hoffe und wünsche mir nur Eines: dass mein Herz noch recht lange schlägt, so etwa Zehntausend bis 3 Millionen mal! – Und dass ich dann ablebe, ganz ohne Qual! …   😉  

Anzeige: Es folgt noch eine kleine Köln Werbung 😉 …für alle, die sich über diesen seltsamen Artikel dann doch etwas gewundert haben! – Ja, ich empfehle Päffgen, Mühlen und Schreckenskammer Kölsch! – Und wünsche einen: „Guten Abend und eine gute Nacht!“ … 😉