… bin ich doch SEHR froh ein Deutscher sein zu dürfen und hier in Deutschland zu leben! … (Ja, und eben NICHT in den USA oder gar in Großbritannien ! …     😮

Warum? … – Na ja, Leute, betrachtet die Zahlen der aktuellen Corona-Statistik. – Hier zeigt sich jeden Tag aufs Neue, wie glücklich und dankbar WIR Deutschen sein sollten! … 😮

Selbstverständlich würde ICH sehr gerne auch ein Franzose, ein Italiener oder ein Spanier sein! – Allein die Sprachen klingen in meinem Ohr und meinem Herzen jeden Tag, als Sprach-Gourmet, wie eine Delikatesse! .. 🙂

Aber nein, zurück zu dem was ich EIGENTLICH sagen will: Unser Gesundheitssystem ist eines der Besten. Allein im aktuellen Vergleich zur USA. – Hier sieht man, wie schnell die Zahlen von Corona-Infizierten, von New York ausgehend in die Höhe schnellen. In der Folge dabei dann die Todesfälle ebenfalls.

In Deutschland gibt es, schon im Vergleich zum kleineren Nachbarn Belgien, viel weniger Todesfälle. – Wie es sich mit Schweden entwickelt, das einen ganz anderen Weg geht, bleibt abzuwarten. – MEINE Bewunderung haben sie dennoch schon ! …

Und nun?… – WAS will ich jetzt EIGENTLICH sagen? … – Also, FOLGENDES:

Betrachtet man die Statistiken, dann wird für Jeden ersichtlich, dass die Länder mit den HÖCHSTEN Zahlen an Infizierten und Todesfällen, JENE Länder sind, die in unserer Welt „mit dem Herzen“ leben und agieren.

Es sind genau DIE Länder, die uns Deutschen, eben auch ganz nah „am Herzen liegen“ ! …

Wir (Deutsche) Kölner sind Fremden gegenüber anfangs allzu oft erst einmal ziemlich kühl und distanziert. Es mag mit der Lage zu tun haben. Denn Menschen aus südlicheren Ländern, dort wo´die Sonne eben viel länger die Herzen erwärmt, ja, da teilen sich die Menschen auch viel lieber „mit ganzem Herzen“ einander mit! …

Was z. B. heißt:

– in Frankreich: Küsschen hier, Küsschen da !…
– in Italien, Spanien, Portugal, ja da SPRICHT man mit dem Herzen ! …

Kurzum, Berührungen, Umarmungen und ein „herzliches“ Miteinander sind gang und gäbe!…

ICH habe dieses wunderbare Offenheit auch in Chicago (mit Hugs + Cuddles) erleben dürfen. – Das war einfach wunderbar! … 🙂

JETZT aber, ja, da bin ich wieder FROH ein Deutscher zu sein. – Ein Deutscher mit diesen ALTEN Tugenden: Zuerst einmal „auf Distanz“ agieren und WENN man jemanden dann doch ganz nahe an sein Herz lässt! – Ja, DANN ist das eben ein GANZ besonderer + einzigartiger Liebes- und Freundschaft-Beweis und Kommunikations-Moment! …

Für uns Deutsche zeigt es sich spätestens JETZT, dass diese alte Tugend, gar nicht mal SO schlecht oder falsch war. – Leben wir sie also wieder und betrachten wir die nun einhergehende *hoffentlich* auf befristete Zeit hin, nötige Distanzierung zum Nächsten, als genauso WERTVOLL wie die Sprache des Herzens, die wir *später* dann *hoffentlich* auch nicht verlernt haben werden UND wieder wie ganz selbstverständlich sprechen dürfen! …

So denn: Lasst dem Corona-Virus auf keinen Fall unsere individuellen Werte töten, sei es die der nationalen (auch schon mal Stigmata-ähnlichen) sogenannten deutschen Tugenden oder die der noch wertvoller gesammelten, nämlich die des Herzens! … 🙂

*Fühlt Euch gedrückt* – Gemeinsam, im Kampf gegen CORONA – ja, wir schaffen es, und *hoffentlich* nicht NUR die „Deutschen“, denn wir BRAUCHEN auch nach Corona (!)  SIE viel nötiger denn je, diese Menschen auf der ganzen Welt, die „mit dem Herzen“ leben! … 🙂

Seiten: 1 2